FAQ

 

Was ist Snapchat?
Snapchat ist eine kostenlose Instant-Messaging-App für mobile Endgeräte (iOS und Android) und freigegeben ab 13 Jahren. Über den Messaging Dienst können sowohl Text- als auch Bild- und Videonachrichten (sogenannte Snaps) verschickt werden. Das Besondere im Vergleich zu anderen Instant-Messaging-Apps wie etwa WhatsApp: Die versendeten Inhalte sind nur für eine begrenzte Zeit für den Empfänger sichtbar. Mehrere Snaps können zu Geschichten zusammengefasst werden. So ergibt sich für den Zuschauer eine chronologische Geschichte, die nach jeweils 24 Stunden gelöscht wird.

Warum nutzt das ZDF Snapchat?
Nutzer suchen im Internet nicht immer gezielt nach Angeboten von öffentlich-rechtlichen Sendern. Daher ist es wichtig, dass das ZDF über innovative Pilotprojekte an der medialen Nutzungswirklichkeit seiner Zielgruppen partizipiert und auch dort präsent ist, wo sich die Zielgruppen aufhalten. Mit Blick auf die junge Zielgruppe sticht gerade der Instant-Messaging-Dienst Snapchat unter den sozialen Netzwerken heraus – über 50 Prozent der Nutzer sind zwischen 16 und 24 Jahre (Stand: April 2016). Laut eigenen Angaben hat Snapchat weltweit rund 130 Millionen aktive Nutzern und zehn Milliarden Video-Views täglich. Deutschland gehört dabei zu den Top 10 der Nutzer-stärksten Länder.

Was ist ZDFblickwechsel?
Das Online-Format ZDFblickwechsel wagt ein Experiment: In diesem Format möchten wir nicht über Menschen sprechen, wir möchten sie selbst sprechen lassen. Dafür statten wie fünf interessante Persönlichkeiten für einen Tag mit einem Snapchat-Account nebst Smartphone aus und lassen sie ihren Tag aus der eigenen Sicht schildern. In der ZDFblickwechsel-Woche vom 17. bis 21. Mai 2016 erhalten wir so Einblick in die Welt der Dragqueen Jurassica Parka. Der Online-Aktivist Raúl Krauthausen, der sich unermüdlich für die Rechte von Menschen mit Behinderung einsetzt, snapt einen Tag lang aus der Rollstuhl-Perspektive. Im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt lässt uns Astronauten-Ausbilder Thomas Uhlig hinter die Kulissen der Weltraum-Missionen blicken – er nimmt uns mit, wo Kameras nicht zugelassen sind. Der Flüchtlingshelfer Riyad Aledrise erklärt an seinem “Sendetag”, wie Flüchtlinge, Helfer und deutsche Bürger gemeinsam zurecht kommen. Durch die Augen der Jungschauspielerin Leonie Sattler erleben wir, wie es ist in einer Stadt wie Berlin seinen eigenen Traum von der großen Bühne zu leben.

Was ist das Besondere an ZDFblickwechsel?
Alle Einblicke unserer Protagonisten können die Zuschauer von ZDFBlickwechsel jeden Tag live via Snapchat (unter dem Account: ZDFlab) erleben, oder – in einer Zusammenfassung – unter blickwechsel.zdf.de. Wer während der Tage Fragen an die Protagonisten hat, kann ihnen diese unmittelbar via Snapchat zusenden und bekommt noch in dem Live-Broadcast eine Antwort. Wir machen aus einem Snapchat-Live-Event auch noch Webstorys.

Wie kann ich das Angebot nutzen bzw. wie kann ich teilnehmen?

Um den Live-Broadcast verfolgen zu können, ist eine Anmeldung in der Snapchat-App notwendig. Für die Anmeldung notwendig sind:
– Nickname (eindeutige User-ID, wird später als Nutzername angezeigt)
– E-Mailadresse (kann eigens für den Account erstellt werden)
– Geburtsdatum (zur Verifikation des Alters)
– Weitere Angaben für das eigene Profil sind möglich, aber nicht erforderlich
Bei Installation der App erfragt Snapchat Zugriff auf weitere persönliche Daten. Mit iOS kann der Nutzer den Zugriff verbieten; über Android gibt es (wie bei Android-Apps üblich) ohne zusätzliche Sicherheitsprogramme keine Möglichkeit, die angefragten Zugriffe zu verweigern. Nutzer können über die Einstellungen wählen, wer ihre Snaps sehen und auch wer ihnen Snaps senden darf (Einstellungsmöglichkeiten: Alle, Freunde).
Aber auch wer sich die App nicht installieren möchte, kann die Inhalte von ZDFblickwechsel konsumieren. Unter blickwechsel.zdf.de wird jeden Tag eine Zusammenfassung als Best-Of-Video online gestellt und die Geschichte des Protagonisten erzählt. Zudem wird es weiteres Videomaterial der fünf Kandidaten auf der Facebook-Seite des ZDF zu sehen geben.